Aktuelle Informationen zum Coronavirus | Stand 16.09.2021

Aktuelle Informationen zum Coronavirus | Stand 16.09.2021

Welche aktuellen Aufnahme- und Besucherregelungen bei uns gelten und was wir dafür tun, damit Ihre Reha sicher abläuft.

Besucherregelungen

Aufgrund der gehäuften Besucherzahlen in der letzten Woche sowie den damit einhergehenden Unklarheiten wird die Anzahl von Besuchern auf einen Besucher pro Patient minimiert. Ausgenommen sind Besucher, die aus gesundheitlichen Gründen eine Begleitperson benötigen.

Besuchszeiten

  • Montag bis Freitag, 16 Uhr bis 18.30 Uhr (letzter Einlass)
  • Wochenende, 13 Uhr bis 18.30 Uhr (letzter Einlass)
  • je für eine Stunde

Im gesamten Haus gelten die Abstandsregelung von mindestens 1,5 Metern und das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes.

Voraussetzungen für den Einlass

  1. Kein Einlass bei Erkältungssymptomen und nach Rückkehr aus einem Risiko-, Hochinzidenz- oder Virusvariantengebiet.
  2. Aktueller negativer Covid-Schnelltest (nicht älter als 48 Stunden) von einer anerkannten Teststelle oder
  3. Impfbescheinigung über die Zweifachimpfung (zweite Impfung muss mindestens 2 Wochen alt sein) oder
  4. Bescheinigung über eine positive Covid-Erkrankung (PCR bestätigt und nicht älter als 6 Monate) oder
  5. Eine erfolgte Impfung nach Post-Covid. Aus der Impfbescheinigung muss hervorgehen, dass der Impfung eine Covid-Erkrankung vorausgegangen ist.
  6. Die Bescheinigungen werden mit einem Personalausweis abgeglichen.

Ihre Reha ist sicher – auch in Corona-Zeiten

Der Schutz der Patienten und Mitarbeiter steht bei uns an erster Stelle. Unsere Standards und Hygienemaßnahmen sorgen für Ihre Sicherheit während Ihres Aufenthalts in unserer Klinik. Darauf können Sie sich verlassen!

Unsere Klinik hat für die Umsetzung der besonderen Maßnahmen zur Prävention von COVID-19 das „Corona-Check Siegel“ des Rehaportals qualitaetskliniken.de erhalten.

Informationen für Patienten: Unsere Standards und Hygienemaßnahmen

Informationen für Patienten: Unsere Standards und Hygienemaßnahmen

Vor Ihrer Aufnahme

Aufgrund der Verordnung der Stadt Essen dürfen wir nur noch Patienten mit einem negativen Covid-19-Abstrich aufnehmen. Der Abstrich darf nicht älter als maximal 48 Stunden sein! Setzen Sie sich bezüglich eines Abstriches bitte mit Ihrem behandelnden Arzt in Verbindung und senden uns das Ergebnis vorab an: Patientenaufnahme.Essen@mediclin.de oder Fax: +49 2054 88 52202.

Sollten bei Ihnen vor der Anreise in unserer Klinik akute Symptome auftreten (Fieber, Schüttelfrost, Husten, Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen, Atemprobleme), möchten wir Sie bitten, einige Tage vor Ihrer Anreise telefonisch mit uns Kontakt aufzunehmen: +49 2054 88 3333.

Symptome und Ansteckungsrisiko sollten Sie außerdem mit Ihrem Hausarzt abklären. Sollte sich Ihre Anreise verzögern, bitten wir um eine zeitnahe Rückmeldung. Sollten Sie nach Ihrer Anreise Erkältungssymptome feststellen, informieren Sie bitte umgehend Ihren behandelnden Arzt im Haus.

Sollten bei Ihnen Symptome oder Risikofaktoren vorliegen, können wir Sie nicht aufnehmen und müssen Ihren Aufenthalt verschieben. Wir möchten Sie außerdem bitten, Ihre Medikamente für den Aufenthalt mitzubringen. Bitte denken Sie an Ihren negativen Covid-19-Abstrich!

Aufnahme in der Klinik

Vor Ort befragen wir Sie noch einmal nach akuten Symptomen, Risikofaktoren, messen Ihre Körpertemperatur und führen einen Covid-Schnelltest durch.     

Während Ihres Aufenthaltes

Aufgrund der aktuell sinkenden Inzidenzzahlen freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir ab dem 24.06.2021 den Außenbereich der Klinik für unsere Patientinnen und Patienten öffnen. Bitten nutzen Sie den Haupteingang und -ausgang von

  • Montag bis Freitag 6.30 Uhr bis 20.30 Uhr
  • Samstag bis Sonntag 8 Uhr bis 20 Uhr

Sie können sich im Außenbereich aufhalten, aber bitte verlassen Sie das Klinikgelände nicht. Bitte tragen Sie beim Ausgang Ihren Therapieplan sichtbar mit sich, damit Sie sich beim Eingang damit ausweisen können.

Nur nach ärztliche Rücksprache dürfen Sie als Patient das Klinikgelände verlassen. Bitte halten Sie sich weiterhin an die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. Bitte achten Sie auf das Tragen Ihres Mund-Nasen-Schutzes.

Hygiene

  • Für den gesamten Aufenthalt bitten wir Sie einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, den Sie täglich durch uns erhalten. Achten Sie auf einen Abstand von 1,5 bis 2 m zu anderen Personen.
  • Für eine regelmäßige Händedesinfektion stehen Ihnen in allen Bereichen ausreichend Desinfektionsspender zur Verfügung. Wir möchten Sie bitten, regelmäßig Ihre Zimmer zu lüften.

Die in unseren Kliniken geltenden Hygienemaßnahmen sind eine weitere wichtige Grundlage für Ihre Sicherheit und die unserer Mitarbeiter. Wir sind umfassend darin geschult, mit Infektionen umzugehen und die damit verbundenen Risiken zu minimieren. Über den Umgang mit SARS-CoV-2/ Coronavirus haben wir uns speziell informiert und frühzeitig alle empfohlenen präventiven Maßnahmen ergriffen, um Sie bei uns vor Ort bestmöglich zu schützen. Geschultes Fachpersonal reinigt und desinfiziert regelmäßig Räume und Therapieutensilien.

Außerdem holen wir uns bei Fragen und zu beschlossenen Hygienemaßnahmen den Rat des Deutschen Beratungszentrums für Hygiene (BZH) ein.

Patientenschulung

Nicht nur unsere Mitarbeiter sind fit in Sachen Corona - wir schulen auch Ihre Mitpatienten! Denn um die Ansteckungsgefahr zu minimieren, ist es wichtig, dass alle die Hygieneregeln kennen und einhalten. Am ersten Tag werden alle neuen Patienten über alle Schutzmaßnahmen aufgeklärt und in den Hygieneregeln geschult. Unser Ziel ist es, Ihnen und unseren Mitarbeitern maximale Sicherheit zu gewährleisten und Ihnen eine Rehabilitation zu ermöglichen.

Angepasster Behandlungsablauf

Wir haben den Ablauf Ihrer Rehabilitationsbehandlung angepasst:

  • Die Gruppengrößen in den Therapien wurden verkleinert, um den gebotenen Abstand zu wahren.
  • Patienten wie auch unsere Mitarbeiter tragen zum gegenseitigen Schutz einen Mund-Nasen-Schutz. Aus medizinischen Gründen ist die Psychosomatik hiervon ausgenommen.
  • Das Essen in unserem Speisesaal ist auf ein Schicht-System umgestellt, um den notwendigen Abstand gewährleisten bzw. einhalten zu können.

Cafeteria

Sie können in unserer Cafeteria sowohl kleine Snacks als auch verschiedene Zeitschriften erwerben. Zudem stehen Ihnen sowohl kostenloses Telefon und TV (inkl. Sky) und in vielen Bereichen kostenloses W-LAN zur Verfügung. Für Gespräche stehen unsere Mitarbeiter der Seelsorge, bei Bedarf auch Psychologen, gern für Sie zur Verfügung.

Schmutzwäsche

Schmutzwäsche kann am Empfang abgegeben werden und dort von Ihren Angehörigen abgeholt werden, bzw. durch saubere Wäsche ausgetauscht werden. Selbstverständlich sind Ihnen bei Bedarf unsere Pflegekräfte hierbei behilflich.

  • Die Angehörigen unserer pflegebedürftigen Patienten sollen sich dazu am Vortag telefonisch auf der entsprechenden Station melden, um die Wäscheabholung/-lieferung für den nächsten Tag abzustimmen.
  • Von Montag bis Freitag kann die Wäscheabholung/-lieferung von 13 Uhr bis 20 Uhr erfolgen.
  • Am Wochenende darf die Wäscheabholung/-lieferung von 8 Uhr bis 19 Uhr erfolgen.

Veranstaltungen in der MEDICLIN Fachklinik Rhein/Ruhr

Um unsere Mitarbeiter und Patienten zu schützen, finden bis auf weiteres keine öffentlichen Veranstaltungen mehr in der Klinik statt.

Initiative "Reha. Macht's besser!"

Initiative "Reha. Macht's besser!"

MEDICLIN hat sich der Initiative „Reha. Macht’s besser!“, einer Initiative für die Zukunft der Reha, angeschlossen. Sie wird getragen von über 200 Reha-Einrichtungen und Verbänden der Reha-Leistungserbringer.


Mehr erfahren

 

Ihre Fragen zum Virus

Wir alle müssen noch eine ganze Zeit mit dem Coronavirus und dem Risiko einer Ansteckung leben. Das sorgt verständlicherweise für Verunsicherungen und auch Ängste.

  • Wie kann ein solches Leben aussehen?
  • Wie viele soziale Kontakte kann ich haben?
  • Auf welche Schutzmaßnahmen darf ich nicht verzichten, wenn ich mich und andere nicht gefährden will?

Wenn auch Sie diese oder ähnliche Fragen beschäftigen, können Sie in der Reha auch die Gelegenheit für Austausch und Information nutzen. Neben Ihrem individuellen Reha-Ziel erarbeiten Sie sich so in den Wochen bei uns eine sicherere Haltung in unsicheren Zeiten – weit über die Reha hinaus.

Long-Covid-Syndrom: Reha nach Corona


In unserer Rehaklinik behandeln wir Menschen, die an Langzeitfolgen einer Covid-19-Erkrankung leiden.