Wie geht es nach Ihrer Reha weiter?

Wie geht es nach Ihrer Reha weiter?

Mit unserer Therapie möchten wir Sie fit machen für zuhause und für den Beruf. Für den nachhaltigen Erfolg kommt es auf die richtige Anschlussversorgung an. Wir helfen Ihnen gerne bei der Organisation.

Nach Ihrem Klinikaufenthalt

Noch während Sie in unserer Klinik sind, prüfen wir, ob Sie nach Ihrer Entlassung weitere Unterstützung benötigen. Dazu gehören:

  • pflegerische oder medizinische Nachversorgung
  • Unterbringung in einer Pflegeeinrichtung
  • Anträge auf Leistungen der Kranken- und Pflegekasse

Wir unterstützen Sie dabei, die notwendigen Schritte zu organisieren. Dabei arbeiten wir mit Mitarbeitern von Kranken- und Pflegekassen zusammen.

Wir beraten Sie ausführlich. In alle Entscheidungen beziehen wir Sie und Ihre Angehörigen mit ein.

Rehabilitationsnachsorge (IRENA und T-RENA)

Wichtige Fragen nach Ihrer Reha sind:

  • In wieweit haben Sie Ihre Reha-Ziele erreicht?
  • Sind weitere Therapien notwendig?
  • Können Sie Veränderungen in Ihren Lebensgewohnheiten auf Dauer umsetzen?

Um den Erfolg Ihrer Rehabilitation zu sichern, ermöglicht die Deutsche Rentenversicherung Bund ihren Versicherten die Teilnahme an den Programmen IRENA (Intensivierte Rehabilitationsnachsorge) und T-RENA (Trainingstherapeutische Reha-Nachsorge).

Dabei können Sie nach Ihrer Reha Nachsorgetermine in einer Reha-Einrichtung in der Nähe Ihres Wohnorts wahrnehmen. Die Einrichtung muss von der Deutschen Rentenversicherung Bund zugelassen sein.

Die Angebote richten sich an Patienten mit:

  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • neurologischen Erkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • psychischen Störungen, außer stoffgebundenen Abhängigkeitserkrankungen

Die Nachsorge ist mit Anschluss an eine stationäre oder ganztägig ambulante Reha möglich. Sprechen Sie uns an, wenn Sie sich für die Teilnahme interessieren.

Weitere Informationen zum Download

Ansprechpartner

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter!
 

Michelle Rinke

Michelle Rinke

Sozialdienst

Yvonne Rennett

Yvonne Rennett

Sozialdienst

Karoline Stein

Karoline Stein

Pflegeüberleitung